Kopfbild Presse

Personelle Verstärkung im sozialen Wohnungsbau

(vom 27.06.2016)

Architektin Anja Eisenhofer neu im Team der WVG

Die Wohnungsbau- und -verwaltungs GmbH der Stadt Freising (WVG), der städtischen Wohnungsbaugesellschaft, die von den Stadtwerken verwaltet wird, hat eine personelle Verstärkung erhalten. Zu der bereits jetzt vielseitigen Belegschaft in der Wippenhauser Straße 19 zählt seit April auch eine Architektin. Anja Eisenhofer unterstützt die WVG bei ihren derzeit zahlreichen Bauprojekten. Insbesondere in der Wohnungssanierung und im Wohnungsbau der WVG leistet sie fachliche Unterstützung.

In der WVG, die sich ein umfangreiches Sanierungs- und Neubauprogramm vorgenommen hat, betreut sie als Bauherrenvertreterin die verschiedenen Projekte. Hierzu zählt derzeit die Sanierung des Wohnhauses in der Prechtlstraße. Weitere Projekte stehen in Kürze an, zum Beispiel in der Johann-Braun-Straße. Als Bauherrenvertreterin ist sie Ansprechpartnerin für die Baufirmen und übernimmt die Abstimmung mit allen am Bau Beteiligten.

Aufgrund ihrer Ausbildung leistet Anja Eisenhofer auch bei Projekten der Stadtwerke Unterstützung. Gerade beim Bau des neuen Hallen- und Freibades ist es von Vorteil, eine Architektin im Haus zu haben, die das Team bei der umfangreichen Baubetreuung kompetent verstärkt. Anja Eisenhofer: „Ich schätze die Arbeit im Hause der Stadtwerke Freising, weil sie aufgrund der sehr unterschiedlichen Bauprojekte, die hier gleichzeitig abgewickelt werden, sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll ist."

Anja Eisenhofer stammt aus Neuburg an der Donau, hat in München an der technischen Universität Architektur studiert und dort berufliche Erfahrung in der Bauleitung bereits größerer Projekte, auch speziell im sozialen Wohnungsbau gesammelt. Sie ist 35 Jahre alt, verheiratet und hat ein Kind.

Frau Eisenhofer
zurück